Regionalsuche Österreich
Wissen

  » Umkreissuche

Home » Wissenschaft

Wissenschaft

Egal ob Wissenschafltlerin oder Wissenschaftler, wissenschaftliche Einrichtung, Forschungsinstitut, Universität, Akademie oder Verein. Hier findet alles Wissenschaftliche Platz. Auf Links zu wissenschatlichen Papers, Diplomarbeiten oder Dissertationen (Doktorarbeit) sind Willkommen.


Kategorien:
Geisteswissenschaft, Ingenieurwissenschaft, Naturwissenschaft, Sozialwissenschaft



Korrektorat & Lektorat


[K]ORRiG!ERMiCH ist ein EPU und widmet sich dem Korrigieren und Lektorieren von Texten unterschiedlichster Art, der Schwerpunkt liegt auf dem Wissenschaftslektorat. Die Korrektur bildet eine sehr [Details]
(Wien)

Mediazen Consulting - Hybrid aus Unternehmensberatung für strategische Kommunikation und Online Media Service (Redaktion)


Forscher, Wissenschaftler und Unternehmer in Europa aufgepasst: Sie kümmern sich um Ihre Forschung und wir um Ihr öffentliches Interesse! Mediazen verschafft durch neue Ordnung und [Details]
(Tribuswinkel)



Wissenschaft

Als Wissenschaft (griech. epistéme, lat. scientia) wird im herkömmlichen Sinn das systematische Ganze der Erkenntnis bezeichnet. Die Neuzeit löste den früheren universalen Wissensbegriff durch eine Aufgliederung in viele Einzelwissenschaften ab. Heute wird unter Wissenschaft der Gewinn neuer Erkenntnisse bezeichnet. Damit ein Erkenntnisgewinn aber als wissenschaftlich gilt, müssen Methodik, Vorurteilsfreiheit, Wertfreiheit, Verifizierbarkeit und schließlich auch die Verifikation jeder Aussage beachtet werden. Wissenschaftliche Resultate müssen kritikfähig und intersubjektiv sein. Ziel des methodischen Vorgehens ist die Entwicklung einer Theorie. Ausgegangen wird dabei von einer oder mehrerer Hypothesen (Forschungshypothesen). Bei der Grundlagenforschung stehen dabei keinerlei praktischen oder wirtschaftlichen Überlegungen im Vordergrund. Alleine der Erkenntnisgewinn zählt. Die angewandte Forschung baut schließlich auf den Forschungsergebnissen der Grundlagenforschung auf und entwickelt neue Verfahren, die sich in weiterer Folge auch wirtschaftlich vermarkten lassen. Partnerschaften zwischen Industrie und Forschung sind oft zu finden. Aus vielen Forschungsinstituten entwickelten sich auch sog. Spin-Offs, die als wirtschaftlich agierende Unternehmen die Forschungsergebnisse verwerten.

Als Wissenschat im weiteren Sinn wird auch die Gesamtheit der wissenschaftlichen Institutionen bezeichnet, die sich mit der Gewinnung von wissenschaftlichen Resultaten befassen. Dazu zählen Universitäten, Akademien, privat finanzierte Forschungsinstitute und die Industrie.

Viele wissenschatliche Einrichtungen sind von öffentlichen und privaten Förderungen und Spenden abhängig. Aufgrund der rascheren Erzielung herzeigbarer Forschungsergebnisse wird dabei oft der angewandten Forschung der Vorzug vor der Grundlagenforschung gegeben. Langfristig ist dadurch aber von einer Bremsung des Erkenntnisfortschritts auszugehen.


Wissen: Das große Lexikon in spektakulären Bildern

Wissen: Das große Lexikon in spektakulären Bildern

EUR 24,00

Bildung - Alles, was man wissen muß

Bildung - Alles, was man wissen muß

Dietrich Schwanitz

EUR 14,00

BuchAllgemeinbildung. Weltgeschichte: Das muss man wissen:

Allgemeinbildung. Weltgeschichte: Das muss man wissen:

EUR 9,99

BuchWie war das noch?: Schulwissen, neu aufpoliert -

Wie war das noch?: Schulwissen, neu aufpoliert -

Martin Tzschaschel

EUR 9,99

BuchAllgemeinbildung - Weltgeschichte: Das muss man wissen

Allgemeinbildung - Weltgeschichte: Das muss man wissen

Martin Zimmermann

EUR 10,00

Duden - Das große Buch der Allgemeinbildung (Duden Allgemeinbildung)

Duden - Das große Buch der Allgemeinbildung (Duden Allgemeinbildung)

EUR 10,00