Regionalsuche Österreich
Religion

  » Umkreissuche

Home » Gesellschaft & Politik » Religion

Religion

Die fünf größten Glaubensrichtungen, das Christentum, der Islam, der Hinduismus, der Buddhismus und die Jüdische Religion werden als Weltrelegionen bezeichnet. Willkommen sind Links zu Themen aus allen Glaubensrichtungen.



Kirche in Österreich


List der staatlich anerkannten Kirchen und Religionsgesellschaften in Österreich, aufgestellt vom bischöflichen Ordinariat der Diözese St. Pölten: Katholische Kirche in [Details]
(St. Pölten )

Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Schwechat


Gemeindeglieder der Evangelischen Pfarrgemeinde Schwechat leben in 25 Orten rund um den Wiener Flughafen. Wir laden ein zu Gottesdiensten, Kreisen und Veranstaltungen. Wir feiern Feste und [Details]
(Schwechat)

.:Katholisches Hochschulwerk Salzburg / KHW:.


Das 'Katholische Hochschulwerk“ ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Wissenschaft, Forschung und studierender Jugend auf der Basis christlicher Weltanschauung. Der Verein hat [Details]
(Salzburg)

.:Kirchensteuer Kirchenaustritt Kirchensteuer abmelden Österreich:.


Freuen Sie sich über den arbeitsfreien Sonntag und über kirchliche Feiertage? Wie weit müssen Sie gehen, um zur nächsten Pfarrkirche zu gelangen? Wann waren Sie zuletzt auf [Details]
(Salzburtg)

Als Verteidiger in Strafsachen mit dem Schwerpunkt Strafrecht berät Sei Mag. Normann Hofstätter, MBA in Wien und ganz Österreich


Als Rechtsanwalt und Strafverteidiger steht Ihnen Mag. Normann Hofstätter, MBA in Wien und ganz Österreich beratend und unterstützend zur Seite. Er ist zertifizierter [Details]
(Wien)

Buddhismus in Österreich


Der Buddhismus ist seit 1983 staatlich als Religion anerkannt. Die Österreichische buddhistische Religionsgesellschaft (ÖBR) besteht einerseits aus Orden und Dharmagruppen und andererseits [Details]
(Graz)

CHEF PARTIE - Internationales Netzwerk der Evangelisten


Unter dieser Bezeichnung haben sich Menschen wie .) George Ronning, Shiping Director der Billy Graham Evangelistic Associaten, .) Bernhard Rebsch, Fackelträger .) Hans-Georg [Details]
(Wien)

Erzabtei Stift St. Peter Salzburg: Benediktiner Kloster Friedhof Katakomben Stiftskeller


Erzabtei Stift St. Peter in Salzburg, das Benediktiner Kloster. Friedhof, Katakomben, Stiftskeller und Kirche, Klosterkirche zählen zu den Sehenswürdigkeiten der Salzburger Altstadt. Der [Details]
(Salzburg)

Gott, unser himmlischer Vater


Jesus Christus und Gott ; Glaube und Religion. Eine Realität im Leben. Kunst und Kirche verbunden. Roland Kaiser. Jesus Christus,Gott,Glaube,Religion,Kunst,Roland,Kaiser, [Details]
(WOrt)

Islam in Österreich


Homepage der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, der offiziellen Vertretung für die religiösen Belange der im Land ansässigen Muslime. Die Website bietet Informationen zur Weltreligion [Details]



Seiten: <<  1 2 >>  

Religion

Als Religion werden Sinngebungssysteme bezeichnet, die über materielle Bestimmgrößen hinausgehen. Immanenz (Allgegenwart eines Gottes) und Transzendenz (Überschreiten von Grenzen) sind Begriffe, die eng mit religiösen Vorstellungen in Zusammenhang stehen. Religionen stellen Welterklärungen dar, die oft aus Traditionen entstanden sind. Zentrale Wesen des "Glaubens" sind persönliche oder unpersönliche, transzendente Gottheiten (Götter), Geister oder Ahnen.

Die fünf größten Glaubensrichtungen werden als Weltreligionen bezeichnet. Der Größe nach geordnet sind dies:

  • Das Christentum
    (2 Mrd. Christen)
  • Der Islam
    (1,3 Mrd. Muslime)
  • Der Hinduismus
    (900 Mio. Hindus)
  • Der Buddhismus
    (500 Mio. Buddhisten)
  • Das Judentum
    (18 Mio. Juden)

Jede der genannten Religionen ist in zahlreiche weitere Glaubensrichtungen aufgeteilt, die teilweise stark miteinander konkurrieren. Weitere Religionen finden sich in der Liste auf der rechten Seite.

Staat und Religion sind in Österreich prinzipiell getrennt. Dennoch sind die Kirchen durchaus auch politisch aktiv. Gesetzesentwürfe werden von Kirchenvertretern kommentiert. Proteste gegen Gesetze oder Verordnungen, die sich gegen Glaubensgrundsätze richten sind möglich.

Das Christentum

Das Christentum ist eine monotheistische, gestiftete und missionierende Religion. Die Wurzeln des Christentums liegen im Judentum, in Palästina, zur Zeit der römischen Herrschaft zu Beginn des 1. Jahrhunderts. Das Christentum geht zurück auf die Anhänger des jüdischen Wanderpredigers Jesus von Nazaret. Jesus wird von den Christen als der Christus (der Gesalbte), also der jüdische Messias, verehrt sowie als der Mensch gewordene Sohn Gottes. Obwohl das Christentum als größte der fünf Weltreligionen Frieden und Nächstenliebe predigt, gab es mit Missionierungen und Hexenverfolgungen durch die heilige Inquisition auch sehr dunkle Kapitel in der Geschichte dieser Religion. Das Christentum ist in viele Glaubensrichtungen aufgesplittet (siehe rechts). In Österreich sind knapp drei Viertel der Wohnbevölkerung katholisch.  Der Staat hebt für die römisch katholische Kirche auch die Kirchensteuer ein. Die katholische Kirche ist der größte private Grundbesitzer Österreichs und kümmert sich um den Erhalt von Kirchen, Klöstern und weiteren Bauwerken. Bekannteste Kirche Österreichs ist der Stephansdom am Stephansplatz im Zentrum Wiens. Die Kirche erfüllt eine Vielzahl karitativer Aufgaben. Sie ist aufgeteilt auf die neun Diözesen Erzdiözese Wien, Erzdiözese Salzburg, Diözese Eisenstadt, Diözese Feldkirch, Diözese Graz-Sekau, Diözese Innsbruck, Diözese Linz, Diözese St. Pölten sowie die Militärdiözese.

Der Islam

Der Islam ist eine monotheistische Religion und steht in unmittelbarer Reihe mit Judentum und Christentum. Mit dem Glaubensbekenntnis: "Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt und ich bezeuge, dass Muhammad der Diener und Gesandte Gottes ist." wird der Glaube an den einen Gott niedergelegt und der Prophet Muhammad als letzter Gesandter Gottes in der Reihe der Propheten von Adam bis Jesus anerkannt. Muhammad (570 bis 632 n. Chr.), ist also nicht Religionsstifter, sondern Übermittler der Offenbarung, die ihm Allah mit dem Koran gab. Für die Glaubenspraxis sind die fünf Säulen der Religion entscheidend, die für alle Muslime verbindlich sind:

  1. Die Schahada, das Glaubensbekenntnis
  2. Das Gebet (Salat)
  3. Die sozial-religiöse Pflichtabgabe (Zakat)
  4. Das Fasten im Monat Ramadan (Saum)
  5. Die Pilgerfahrt nach Mekka (Hadsch)

In Österreich wird der Islam durch Parteien am rechten Rand (u.a. FPÖ und BZÖ) gerne für polemische Aufhetzungen und Wahlkampfpropaganda instrumentalisiert ("Daham statt Islam", Bau von Moscheen als Untergang des Abendlandes, Kopftuch Problematik, religiöse Symbole im Unterricht ...). Islamischer Terrorismus, Islamisten und Hassprediger werden als "natürliche Erscheinung" des Islam gesehen und nicht als das was sie sind: Radikale, welche die Grundsätze des Islam außer Acht lassen und sich auf aus dem Kontext gerissene Textpassagen des Korans berufen und diese in der extremsten Art auslegen.

Der Hinduismus

Die wichtigsten Gottheiten der Hindus sind: Brahma, Vishnu, Shiva, Krishna und Ganesh. Der Hinduismus beeinflußt das ganze Leben von der Geburt bis zum Tod. Religion und Alltag sind nicht voneinander zu trennen. Der Hinduismus ist keine Sonntagsreligion. Die Inder selbst sprechen bei ihrer Religion lieber von der "ewigen Ordnung" – in der alten Sprache Sanskrit heißt sie "Sanatana dharma". Diese allumfassende, kosmische Ordnung bestimmt alles Leben. Die wichtigsten heiligen Schriften sind die Veden, beispielsweise die Bhagavad-Gita aus dem Epos Mahabharata. Im Gegensatz zu Religionen wie Christentum oder Islam sind Hindus sehr tolerant gegenüber Andersgläubigen. Es gibt beim Hinduismus keine Missionierung.

Der Buddhismus

Buddha lebte vor etwa 2560 Jahren in Nordindien. Nach langer Suche erkannte er in tiefer Meditation das Wesen des Geistes und wurde erleuchtet. Danach lehrte Buddha 45 Jahre lang in der damaligen nordindischen Hochkultur. Die Lehre Buddhas wird im Sanskrit "Dharma" genannt. Die Lehre erklärt, "wie die Dinge sind". Buddha erklärt sehr lebensbezogen den Unterschied zwischen bedingtem und letztendlichen Glück. Buddhas Lehre bietet das Wissen und die Methoden um auf einem stufenweisen Weg zu dieser Erkenntnis zu gelangen. Diese Erkenntnis wird Buddhaschaft oder Erleuchtung genannt. Der Buddhismus ist die Hauptreligion mehrerer ostasiatischen Länder. Er richtet sich an Menschen, die sich selbständig und durch die eigene Erfahrung weiterentwickeln. Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich. Mit Karma wird das Wechselspiel zwischen Ursache und Wirkung bezeichnet. Es bedeutet nicht "Schicksal".

Das Judentum

Jude ist, wer eine jüdische Mutter hat oder nach dem jüdischen Religionsgesetz zum Judentum übergetreten ist, und wer an den einen Gott Israels glaubt. Als Judentum wird die Gesamtheit aus Kultur, Geschichte, Religion und Tradition des Volkes Israel (hebräisch: am jisrael, bnei jisrael) bezeichnet. Nach den fünf Bücher Mose, der Tora, beginnt die Geschichte des jüdischen Volkes mit dem Bund, den Gott mit Abraham schließt. Die jüdische Tradition sieht Abraham als den Begründer des Monotheismus, des Glaubens an einen einzigen, unsichtbaren Gott. Das Judentum ist zugleich die älteste und kleinste der fünf Weltreligionen. Heute leben etwa 5 Millionen Juden im Staat Israel. Die Majorität der Glaubensgemeinschaft befindet sich in der Diaspora, wie die Verstreuung der Juden in der "Fremde", bezeichnet wird. In Österreich leben heute nur mehr etw 12.000 Juden. Auch im restlichen Europa ist die Zahl sehr gering. Dies ist eine direkte Folge des nationalsozialistischen Völkermordes unter Hitler im zweiten Weltkrieg (Holocaust). Auf Basis des Verbotsgesetzes drohen Holocaustleugnern und Personen, die sich der NS-Wiederbetätigung schuldig machen, in Österreich langjährige Haftstrafen.


Das Religionen-Buch: Große Ideen einfach erklärt

Das Religionen-Buch: Große Ideen einfach erklärt

EUR 24,95

BuchDer Appell des Dalai Lama an die Welt: Ethik ist wichtiger als Religion

Der Appell des Dalai Lama an die Welt: Ethik ist wichtiger als Religion

Dalai Lama

EUR 4,50

Der Herr ist kein Hirte: Wie Religion die Welt vergiftet

Der Herr ist kein Hirte: Wie Religion die Welt vergiftet

Christopher Hitchens

EUR 10,99

Religionen der Welt (Wieso? Weshalb? Warum?, Band 23)

Religionen der Welt (Wieso? Weshalb? Warum?, Band 23)

Angela Weinhold

EUR 12,99

BuchReligion ist, wenn man trotzdem stirbt: Ein Handbuch für Humor im Himmel

Religion ist, wenn man trotzdem stirbt: Ein Handbuch für Humor im Himmel

Jürgen Becker

EUR 7,99

BuchReligion für Atheisten: Vom Nutzen der Religion für das Leben

Religion für Atheisten: Vom Nutzen der Religion für das Leben

Alain de Botton

EUR 17,90


Religionen der Welt

Christentum
Trinitarisches Bekenntnis: Katholische Kirche, Orthodoxe Kirchen, Assyrische Kirche, Altorientalische Kirchen, Evangelische Kirchen (darunter methodistische, lutherische und reformierte Kirchen), Anglikanische Kirchengemeinschaft.
Nichttrinitarische, unitarische und arianische Bekenntnisse: Christadelphians, Bibelforscher-Bewegung, Dyotheismus und Modalismus, Mormonische Kirchen.

Islam
Ahmadiyya.
Sunniten/Sunna:
Hanafiten, Malikiten, Schafiiten, Hanbaliten (einschließlich Wahhabiten).
Schiiten/Schia: Imamiten Zwölferschia, Zaiditen Fünferschia, Ismailiten Siebenerschia (Nizaris).
Kharidjiten: Ibaditen, Mozabiten.
Sufismus.

Religionen islamischen Ursprungs
Aleviten, Abangan, Drusen, Nusairier, Zindiken.

Judentum
Orthodoxes Judentum: Neoorthodoxes Judentum, Ultraorthodoxes Judentum bzw. Haredi (Chassidisches Judentum).
Reformjudentum, Konservatives Judentum, Rekonstruktionismus, Humanistisches Judentum, Jüdische Sekten, Karäer, Samaritaner, Kabbala (Jüdische Mystik).

Weitere abrahamitische Religionen
Baha'i-Religion, Babismus.

Religionen fernöstlichen Ursprungs
Bön, Cao Dai, Daoismus, Falun Gong, Himmelsmeister, Konfuzianismus, Lingbao Pai, Mahikari, Mohismus, Neidan, Shangqing, Shinto, Tenrikyo.

Hinduismus
Shivaismus, Vishnuismus, Shaktismus, Tantrayana, Advaita Vedanta oder Satsang-Bewegung, Vishwa Hindu Parishad, Bhakti Yoga, Brahma Kumaris, ISKCON (International Society for Krishna-Consciousness) - Internationale Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein, Osho-Rajneesh-Bewegung, Sathya Sai Baba Sai-Religion, Sri Chinmoy-Centers, Vedanta-Bewegung / Ramakrishna-Mission, Radhasoami Satsang/Ruhani Satsang/Unity of Man.

Weitere Religionen indischen Ursprungs
Jainismus (Digambaras, Shvetambaras), Radhasoamis, Sant Mat, Eckankar, Ayyavazhi, Sikhismus.

Buddhismus
Hinayana ("Kleines Fahrzeug"):
Theravada ("Schule der Ältesten"), Mahasanghika ("Große Gemeinde"), Pudgalavada, Sarvastivada, Sautrantika.
Mahayana ("Großes Fahrzeug"): Madhyamaka ("Der Mittlere Weg"), Vajrayana ("Diamantfahrzeug", "Tibetischer Buddhismus", Tantrayana, "Tantra-Fahrzeug"), Vijnanavada ("Bewusstseinslehre", auch: Yogacara).
Schulen im chinesischen Buddhismus: Jingtu-zong ("Schule des Reinen Landes", vgl. Amitabha-Buddhismus), Huayan ("Blütenschmuckschule"), Faxiang ("Schule der Daseinsmerkmale"), Chan.
Schulen im japanischen Buddhismus: Kegon ("Blütenschmuckschule"), Hosso ("Schule der Daseinsmerkmale"), Nichiren Schulen, Tendai ("Schule der himmlischen Empore"), Amitabha-Buddhismus, Zen.

Afroamerikanische Religionen
Candomblé, Hoodoo, Macumba, Rastafari, Santeria, Umbanda, Voodoo.

Orientalische Religionen
Mandäer, Jesiden (Yezidi), Zoroastrismus.

Polytheistische Glaubensrichtungen
Animismus, Native American Church, Paganismus und Neopaganismus, Heidentum (Asatru, Druidentum, Huna, Dievturiba, Wicca), Schamanismus.

Okkultismus
Armanenorden, Golden Dawn (G.D.), Thule-Gesellschaft.

Satanismus
Black Order of the Trapezoid, Church of Satan, Dragon Rouge, Temple of Set, The Storm.

Gnosis, Theosophie und Esoterik
Hermetik, Spiritismus, Anthroposophie, Kawwana - Kirche des Neuen Aeon, Mandäer, Mazdaznan, Rosenkreuzer, Sonnentempler, Theosophische Gesellschaft, Universelle Weiße Bruderschaft, Zentrum für Experimentelle Gesellschafts Gestaltung.

Neureligiöse Gemeinschaften
Process Church of the Final Judgement, Raelismus, Scientology.

Weltanschauungen
Agnostizismus, Atheismus, Freireligiöse, Skeptikerbewegung, Diskordianismus, Brights Bewegung, Freidenker, Humanismus, Unitarier, Freimaurerei (Freimaurer), Anarchismus, Huna, Thelema.

Historische Religionen und Mythologien
Ägyptische Mythologie, Aztekische Mythologie, Germanische Mythologie, Griechische Mythologie, Keltische Mythologie, Manichäismus, Mithraismus, Römische Mythologie, Sabier von Harran, Sumerische Mythologie, Slawische Mythologie, Ugaritische Religion, Tengrismus.